Aktuelle Nachrichten aus der Pfarrei


Es ist soweit!

Worauf wir schon sehnlichst gewartet haben: ab 4. Mai ist es wieder möglich öffentliche Gottesdienste in den Kirchen zu halten. Allerdings wird dies mit einigen Auflagen verbunden sein, die wir erfüllen müssen und die nicht so einfach umzusetzen sind. Deshalb finden ab dem 09./10. Mai in Waldershof und Poppenreuth wieder öffentliche Gottesdienste statt.


Bitte beachten Sie beim Besuch des Gottesdienstes die Hygienemaßnahmen:

Weitere wichtige Hinweise sind im aktuellen Pfarrbrief veröffentlicht!


Absage der Erstkommunion für den 24. Mai 2020

Aufgrund der aktuellen Situation und der andauernden Ausgangsbeschränkungen können wir den Termin für die Erstkommunion im Mai nicht einhalten. Über einen möglichen Ersatztermin können wir derzeit noch keine Angaben machen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Sie können uns weiterhin über Telefon und Mail erreichen, gerne können Sie sich bei Fragen und Sorgen bei uns melden.


Verschiedene Angebote, Links und Adressen

 

Sonntagsgottesdienste Zuhause mitfeiern

Hausgottesdienst für jeden Sonntag zum Selberbeten: http://ignatius.de/blog/2020/03/14/3860/
Live-Stream aus dem Regensburger Dom, jeden Sonntag um 10 Uhr: https://www.bistum-regensburg.de/news/livestream-aus-dem-regensburger-dom-die-feier-der-heiligen-messe-wird-in-den-kommenden-wochen-auch-im-internet-uebertragen-7320/
Die Frühmesse mit Papst Franziskus wird jeden Morgen um 7 Uhr live über VaticanNews (vaticannews.va) übertragen.

 

Video-/Internetstreaming

  • katholisch.de: Montag bis Samstag: 8:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr
  • Köln, domradio.de: Montag bis Samstag 8:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr
  • Münster, St. Paulus-Dom: Heilige Messe – Sonntag 11:00 Uhr, täglich 8:00 Uhr
  • Trier, Dom: Heilige Messe – Sonntag 10:00 Uhr
  • Saarbrücken, Kirche der Jugend eli.ja: Heilige Messe – Sonntag 18:15 Uhr, Mittwoch 19:30 Uhr

 

Fernsehgottesdienste

05.04.2020 um 09.30 Uhr katholischer Gottesdienst aus dem Stephansdom in Wien (ZDF)

12.04.2020 um 10 Uhr Ostern in Rom (ARD)

Hausandachten

Abendandacht als Livestream: http://ignatius.de/blog/2020/03/17/aktuelle-abendandacht/
Taizé Abendgebet täglich um 20.30 Uhr: https://www.facebook.com/taize/videos/219344342804717/

Radio

https://www.horeb.org/

https://www.radiomaria.at/

 

VERNETZT + VERBUNDEN

Herzliche Einladung mit dem Link einer Whatsapp Gruppe beitzutreten, um jeden Tag einen kurzen Impuls zu erhalten. Verbunden und vernetzt bleiben, im Glauben und im Gebet.

Einfach auf den Link klicken und beitreten: https://chat.whatsapp.com/FCddN4RQFQ2IamlJaBQNoL

 

Für Familien

www.familien234.de

Familien234.de ist ein Online-Angebot der Familienpastoral im Erzbistum Köln. Auf dieser Seite gibt es Informationen zu den Festen des Kirchenjahres, Anregungen zum Basteln und Spielen, Ausmalbilder.

Das Sonntagsevangelium in leichter Sprache mit jeweils einem Impuls für Kinder und für Erwachsene und einem Ausmalbild gibt es auf dieser Seite:

https://www.erzbistum-koeln.de/seelsorge_und_glaube/ehe_und_familie/familie_und_kinder/glauben_leben/familienliturgie/ausmalbilder_und_textseiten/lesejahre/lesejahr_a.html

Infos rund um den Glauben: https://www.katholisch.de/video/serien/katholisch-fuer-anfaenger

weitere Links gegen jegliche Langeweile:

https://www.katholisch.de/aktuelles/themenseiten/fuer-kinder-erklaert

Zum Thema Ostern:

https://www.katholisch.de/artikel/12906-die-ostergeschichte-fuer-kinder-erzaehlt

https://youtu.be/gEJOubNZ9NA

 

Allgemein

www.internetseelsorge.de

Auf dieser Seite kann mit Seelsorgerinnen und Seelsorgern aus unterschiedlichen Bistümern direkt Mailkontakt aufnehmen. Es wird geistliche Begleitung angeboten. Und es gibt einen Überblick über verschiedene Online-Angebote, angefangen von Fastenimpulsen, Sonntagsimpulsen bis hin zu Netzgemeinden.
Internetseelsorge.de ist ein Angebot der Katholischen Arbeitsstelle für missionarische Pastoral (KAMP) in Erfurt.

 

Netzgemeinde

www.netzgemeinde-dazwischen.de

da_zwischen Gott entdecken! Gott ist DA! _ ZWISCHEN den vielen kleinen und großen Dingen, die sich im Leben ereignen. Die "Netzgemeinde" ist wie ein Hinweisschild, das helfen will, mitten im Alltag Gott zu entdecken. Montagmorgens oder auch mal zwischendurch gibt es einen Impuls. Am Freitag eine Nachricht zum Wochenabschluss. In Zeiten des Corona sogar täglich. Und es besteht die Möglichkeit, zu antworten, miteinander in den Austausch zu kommen.
da-zwischen ist eine Initiative der (Erz-)Bistümer Speyer, Würzburg und Freiburg.

 

Telefonseelsorge: 0800/1110 111 oder 0800/1110 222


Die Glocken läuten zum Gebet

Durch das Coronavirus sind viele Menschen in großer Angst und Sorge. In dieser Situation ruft die Kirche zum Bittgebet zu Hause auf. Das gemeinsame Gebet soll uns Trost und Hoffnung geben und ein Zeichen der Solidarität und Gemeinschaft der Bevölkerung sein.

Deshalb läuten jeden Abend um 19 Uhr die Glocken der Kirche und laden zum persönlichen Gebet ein.

 

 

 

Gebet aus Anlass der Corona-Pandemie

Herr, wir bitten für alle Erkrankten um Trost und Heilung.
Sei bei den Sterbenden.
Tröste jene, die jetzt trauern.
Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie,
allen Krankenschwestern und Pflegern Kraft in dieser extremen Belastung,
den Politikern und Mitarbeitern der Gesundheitsämter Besonnenheit.
Wir beten für alle, die in Panik sind. Alle, die von Angst überwältigt sind:
Um Frieden inmitten des Sturms, um klare Sicht.
Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden haben oder befürchten.
Guter Gott, wir bringen Dir alle, die in Quarantäne sein müssen,

die sich einsam fühlen, die niemanden umarmen können.
Vor allem beten wir, dass diese Epidemie bald abschwillt,

dass die Zahlen zurückgehen und wieder Normalität einkehren kann.
Mach uns dankbar für jeden Tag in Gesundheit.
Lass uns nie vergessen, dass das Leben ein Geschenk ist;
dass unser irdisches Leben zerbrechlich ist

und wir nicht alles kontrollieren können.
Du allein bist ewig.
Im Leben ist so vieles unwichtig, was oft so laut daherkommt.
Mach uns dankbar für so vieles, was wir in guten Zeiten so leicht übersehen.
Guter Gott, wir vertrauen Dir.
Amen.


Aktuelle Änderungen aufgrund der Coronavirus-Krise (Stand 18.03.2020)

 

Liebe Mitglieder unserer Pfarrei,

 

durch die neuesten Anweisungen des Bistums durch den Generalvikar Michael Fuchs haben sich für unsere Pfarrei folgende Änderungen ergeben:

Alle Informationen auch zum Nachlesen unter:

https://www.bistum-regensburg.de/news/information-des-bischoeflichen-ordinariates-fuer-alle-pfarrerpfarradministratoren-7330/

 

Messfeiern

Es dürfen momentan keine öffentlichen Gottesdienste mehr gefeiert werden, auch nicht an Sonn- und Feiertagen. Herr Pfarrer Philipp wird im Namen der ganzen Gemeinde die Messe feiern. Die Messintentionen werden später nachgeholt.

Die Glocken werden zu Beginn und während der Wandlung läuten. Sie sind dazu eingeladen, sich zu diesen Zeiten gedanklich und spirituell mit dieser Feier zu verbinden.

Für den fünften Fastensonntag möchte sich Bischof Rudolf Voderholzer mit einem Hirtenwort an die Gläubigen richten. Das Hirtenwort werden wir hier auf unserer Homepage online stellen und auch in der Kirche auflegen.

Für die Osterliturgie gilt ebenso, was für die Werktags- und Sonntagsliturgie gesagt wurde: Wir feiern sie, aber nicht öffentlich, sie als Gläubige sind eingeladen von zuhause mitzubeten. Nähere Informationen folgen im nächsten Pfarrbrief.

 

Offene Kirchen

Die Kirchen bleiben weiterhin offen! In dieser schweren Zeit sind wir in besonderer Weise eingeladen zu beten, besonders für die Kranken und in Not geratenen Menschen und für die Verantwortlichen in Politik, Wissenschaft und Kirche. Wir laden Sie ein zum persönlichen und stillen Gebet vor dem Tabernakel, zum Entzünden einer Kerze, zum tröstlichen Verweilen im Haus Gottes.

 

Sakramente und Beerdigungen

Kirchliche Beerdigungen können momentan leider nur im engsten Familienkreis stattfinden, ohne öffentliche Einladung.

Trauungen und Taufen müssen verschoben werden. Nottaufen sind möglich.

 

Mediales Angebot von Gottesdiensten

Zusätzlich sind sie eingeladen, die Messe in den Medien mitzufeiern. Die Messe im Regensburger Dom wird sonntäglich um 10 Uhr per Internet-Livestream (www.bistum-regensburg.de) übertragen. Am kommenden Vierten Fastensonntag wird unser Bischof Rudolf Voderholzer der im Internet übertragenen Eucharistie im Dom vorstehen und auch predigen.

Außerdem werden täglich Gottesdienste über das Domradio, Radio Horeb und K-TV übertragen. Am Sonntag überträgt das ZDF um 9.30 Uhr einen Fernsehgottesdienst.

 

Video-/Internetstreaming

  • vaticannews.va: tgl. 7:00 Uhr Messe mit Papst Franziskus aus der Casa Santa Marta (Italienisch mit deutscher Übersetzung durch Radio Vatikan-Mitarbeiter)
  • katholisch.de: Montag bis Samstag: 8:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr, u. ö.
  • Köln, domradio.de: Montag bis Samstag 8:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr
  • Münster, St. Paulus-Dom: Heilige Messe – Sonntag 11:00 Uhr, täglich 8:00 Uhr
  • Trier, Dom: Heilige Messe – Sonntag 10:00 Uhr
  • Saarbrücken, Kirche der Jugend eli.ja: Heilige Messe – Sonntag 18:15 Uhr, Mittwoch 19:30 Uhr

Persönliches Gebet

Dreimal täglich laden die Kirchenglocken zum Gebet des Engel des Herrn. Das Gebet zuhause allein oder mit der Familie ist sehr wichtig in dieser Zeit. Eine Ecke im Zimmer gestalten, den Herrgottswinkel oder einen kleinen Altar, eine Kerze entzünden, aufs Kreuz schauen, auf ein Jesus- oder Marienbild, oder moderne Medien nutzen. All das kann helfen, die Gegenwart Gottes wahrzunehmen, zu singen und zu beten. Im Gotteslob gibt es viele Möglichkeiten für Andachten und Gebete. Denken wir auch weiterhin an alle Armen und Notleidenden auf unserer Welt.

 

Hilfe und Unterstützung

Als Seelsorger sind wir selbstverständlich für Sie da, gerade in der momentanen Situation. Melden Sie sich bitte, wenn Sie Unterstützung brauchen. Und vergessen Sie nicht, dass unsere aktuelle Situation eine Notsituation ist, die vorübergehen wird. Nach dieser Zeit können wir in Freiheit und mit Freude Dank sagen für Gottes Nähe in dieser schweren Zeit und ein Fest feiern. Diese Perspektive zeigt uns die Hoffnung auf, die wir durch unseren Glauben erfahren können.

 

Bitte denken Sie daran ihre persönlichen sozialen Kontakte auf das Nötigste einzuschränken. Es kann wegen der Gefahr der Ansteckung und der Übertragung des Virus ein Akt der Nächstenliebe sein.

 

Für Rückfragen, Notfälle, Anregungen oder Sorgen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Bleiben wir im Gebet miteinander verbunden!

 

Bernd Philipp, Pfarrer                                      Laura Amann, Gemeindeassistentin

 


Aktuelle Änderungen aufgrund der Coronavirus-Krise (Stand 16.03.2020)

 

Liebe Mitglieder unserer Pfarrei,

 

die neuen Anweisungen des Bistums durch den Generalvikar Michael Fuchs haben folgende Änderungen ergeben:

Alle Informationen auch zum Nachlesen unter:

https://www.bistum-regensburg.de/news/hinweise-fuer-die-seelsorger-im-bistum-regensburg-7324/

 

Werktagsgottesdienste: finden weiterhin statt, jedoch nur noch ohne Öffentlichkeit. Herr Pfarrer Philipp wird im Namen der ganzen Gemeinde beten.

Wir bitten Sie den Rosenkranz und die Josefsnovene zu Hause zu beten.

 

Die Kirchen bleiben weiterhin offen! In dieser schweren Zeit sind wir in besonderer Weise eingeladen zu beten, besonders für die Kranken und in Not geratenen Menschen und für die Verantwortlichen in Politik, Wissenschaft und Kirche. Wir laden Sie ein zum persönlichen und stillen Gebet vor dem Tabernakel, zum Entzünden einer Kerze, zum tröstlichen Verweilen im Haus Gottes.

 

 

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

(Stilles Gebet)

 

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,
als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

© Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz

 

Hinweise zu Gottesdienstübertragungen im Internet, TV und Radio

 

Sendetermine in TV und Radio

  • ARD Gottesdienste in TV und Radio
  • ZDF-Fernsehgottesdienste
  • Kirche.tv: Katholische Fernseharbeit (Zusammenstellung der „Kirchenprogramme“/ „religiösen Programme“ aller deutscher Fernsehsender, sowie TV-Sendungen, die sich hauptsächlich mit „Kirchenthemen“ befassen. Bei den Programmen der öffentlich-rechtlichen Sender sind es primär Angebote der „Fachredaktionen“ (Kirchen/Religionen).)

Video/Internetstreaming

  • vaticannews.va: tgl. 7:00 Uhr Messe mit Papst Franziskus aus der Casa Santa Marta (Italienisch mit deutscher Übersetzung durch Radio Vatikan-Mitarbeiter) 
  • katholisch.de: Montag bis Samstag: 8:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr, u. ö.
  • Köln, domradio.de:  Montag bis Samstag 8:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr
  • Münster, St. Paulus-Dom: Heilige Messe – Sonntag 11:00 Uhr, täglich 8:00 Uhr
  • Trier, Dom: Heilige Messe – Sonntag 10:00 Uhr

  •  Saarbrücken, Kirche der Jugend eli.ja: Heilige Messe – Sonntag 18:15 Uhr, Mittwoch 19:30 Uhr


Regelungen während der Coronavirus-Krise (Stand 15.03.2020)

 

Liebe Mitglieder unserer Pfarrei,

 

der Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus betrifft auch uns als Pfarrei. Nach den aktuellen Anordnungen der bayerischen Staatsregierung zur Bekämpfung und zum Schutz vor dem Corona-Virus tauchen viele Fragen auf, wie wir in der Pfarrei verantwortlich damit umgehen und dadurch mithelfen können, die weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und damit auch die am meisten gefährdeten Personengruppen zu schützen.

 

Da sich die Informationslage aktuell sehr schnell ändert, ist es schwierig längerfristige Regelungen zu treffen. Achten Sie bitte auf aktuelle Informationen. Auf der Grundlage der Anweisung des Bistums haben wir daher folgende Maßnahmen getroffen, die vorerst bis einschließlich 19. April 2020 gelten:

 

1.     Messfeiern:

Es werden vorerst keine Messfeiern abgesagt. Die Zahl der Gottesdienstteilnehmer ist aufgrund der staatlichen Vorgaben auf 100 Mitfeiernde beschränkt.

Halten Sie bitte möglichst die Hygiene-Regeln ein und halten Sie Abstand zu anderen Gläubigen.

Wir verzichten zusätzlich auf Weihwasser und den Friedensgruß. Für die Kollekte werden am Kircheneingang Sammelkörbe zur Verfügung stehen.

Die Kommunionausteilung findet nur durch die Handkommunion statt.

Gläubige, die nicht zur Messe kommen können oder wollen, sind gebeten eine Zeit des Stillen Gebets zu halten oder einen Gottesdienst im Fernsehen, Radio oder Internet mitzufeiern. Die Gläubigen erfüllen durch eine Dispens des Bischofs damit ihre Sonntagspflicht.

Älteren und gesundheitlich angeschlagenen Gläubigen wird empfohlen Zuhause zu bleiben.

Im Senioren-Service Haus finden keine Gottesdienste statt.

 

2.     Pfarrbüro

Die Pfarrbüros in Waldershof und Poppenreuth bleiben für den Parteiverkehr geschlossen. Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Email und kommen Sie nicht persönlich vorbei.

 

3.     Pfarrheim

Alle pfarrlichen Veranstaltungen entfallen! Die Pfarrheime in Waldershof und Poppenreuth bleiben im genannten Zeitraum für alle Veranstaltungen geschlossen.

 

4.     Besondere Gottesdienste

Der Empfang des Bußsakramentes, zu dem wir in der Fastenzeit besonders eingeladen sind, findet statt. Auch die Kreuzwegandachten finden statt. Anstelle des Jugendkreuzweges findet ein normaler Kreuzweg statt.

Mit dem Umgang von Requiem und Beerdigung warten wir auf diözesane Regelungen.

 

5.     Ministranten

Die Familien können und müssen selbst entscheiden, ob sie die eingetragenen Termine wahrnehmen.

 

6.     Ostern

Momentan ist noch unklar, wie die Kar- und Ostertage gefeiert werden können. Wir warten dafür noch auf diözesane Regelungen.

 

 

7.     Hilfe und Unterstützung

Als Seelsorger sind wir selbstverständlich für Sie da, gerade in der momentanen Situation. Melden Sie sich bitte, wenn Sie Unterstützung brauchen.

 

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
Bleiben wir im Gebet miteinander verbunden!

 

 

Bernd Philipp, Pfarrer                                          Laura Amann, Gemeindeassistentin

 

 

 

alle Informationen des Bistums zum Nachlesen auch unter:

https://www.bistum-regensburg.de/news/hinweise-an-die-seelsorger-im-bistum-regensburg-aufgrund-der-staatlichen-vorgaben-zum-corona-virus-7321/